Wie weit entwickeln sich Japans süße Maskottchen?

Hikonyan vor dem Schloss in Hikone
Hikonyan vor dem Schloss in Hikone

Japaner mögen süße Maskottchen. Ich denke, dass ‘‘Hello Kitty‘‘ ein gutes Beispiel ist. (Hello Kitty ist aus Japan.) Diese Maskottchen mögen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Hello Kitty wird auf Taschen, Accessoires, Uhren, auf sehr vieles gedruckt, das auch Erwachsene benutzen.

Übrigens, der Ampelmann aus Deutschland ist auch schon einigermaßen erfolgreich in Japan. Es gibt schon Läden und ein eigenes Cafe vom Ampelmännchen.

Seit etwa 10 Jahren kreieren viele Landesregierungen ihre eigenen Maskottchen, die ihre PR für ihr Land machen. Jetzt haben fast alle Landesregierungen solche originellen Maskottchen. Es ist als ob sie sonst ihre PR nicht machen könnten. Z.B. Hikonyan aus der Stadt Hikone aus der Präfektur Shiga. Es ist eine Katze, die einen Samuraihelm trägt. In der Stadt Hikone liegt ein Schloss. In der Edo-Ära hatte ein Samuraifürst in diesem Schloss eine weiße Katze. Die Katze ist das Vorbild für Hikonyan.

Die Begeisterung gegenüber Maskottchen führt zu richtigen Wettbewerben in Japan. Wie sich alle Maskottchen an einem Ort versammeln und einen Grand Prix veranstalten, ist überraschungsvoll und überwältigend. Es ist wie ein Zoo von Maskottchen. (Teilnahmebedingung des Wettbewerbs ist, dass das Maskottchen ein Kostüm-Maskottchen sein muss.)

Kürzlich kam in den Nachrichten: Ein Mann hat an dem Tag der Maskottchenversammlung anstelle seines Kindes teilgenommen. Da wurde er von der Polizei mitgenommen. So begeistert sind Japaner jetzt für Maskottchen.

Funassyi
Funassyi

Die allerneueste Entwicklung ist ein sprechendes Kostüm-Maskottchen. Kein anderes Maskottchen spricht. Sein Name ist Funassyi. Er schreit mit einer komischen Stimme und bewegt sich dazu sehr komisch. Manchmal macht er 2 Sprünge und bewegt sich sehr schnell, als ob er tanzen würde. Er hat eine starke Individualität. Funassyi ist ein Maskottchen aus der Stadt Funabashi aus der Chiba-Präfektur. Aber Funassyi ist nicht offiziell von der Funabashi-Regierung . Ein Funabashi-Bewohner hat Funassyi selbst gemacht. Funassyi ist eine "Birnenelfe". (Es gibt viele Birnengärten in der Stadt Funabashi.)

Schau wie er spricht und sich bewegt!

Die Begeisterung für Funassyi ist riesig. Das Funassyi-Cafe in Shibuya war nach nur einem Monat so populär, dass die Leute für 2 Stunden Schlange gestanden haben. Ich konnte es nicht glauben, obwohl ich es im TV gesehen habe, wie sogar eine Anwältin, die in Japan eine höhere gesellschaftliche Stellung hat, Funassyi liebt. Zuerst war ich nicht begeistert. Seine schrille Stimme und seine komischen Bewegungen haben mich gestört. Aber das ist Vergangenheit. Kürzlich habe ich ein TV-Programm gesehen. Das TV-Programm war ein Interview über Funassyi von einer berühmten Interviewerin. Der Inhalt, was er spricht, war sehr lustig, eigenartig, aber auch recht philosophisch, obwohl er ein Maskottchen ist.

 

Interviewerin: Ich höre, dass du nur 30 Minuten erscheinen kannst.

Funassyi: Ja, ich brauche Pausen aufgrund unvermeidlicher Umstände. Sonst werde wie ich getrocknetes Obst. Im schlimmsten Fall werden wir Maskottchen mit dem Notfallwagen eingeliefert. Ich habe eine solche Erfahrung noch nicht gemacht, aber ich höre ziemlich oft von diesen Umständen innerhalb meines Freundeskreises.

Interviewerin: Wie viele Personen spielen Funassyi in dem Kostüm, also Ersatzspieler?

Funassyi: Was? Furchtbar! Die Frage ist gleich der, wie viele Sawako-san (Name der Interviewerin) du in dir hast.

Interviewerin: Ach, ich benutze 3 Persönlichkeiten in mir. - Möchtest du auch heiraten?

Funassyi: Ich kann nicht heiraten, weil ich nicht im Stammbuch stehe. Aber ich mag europäische Birnen, weil sie eine faszinierende Einschnürung haben. (Die Birnen in Japan sind rund wie Äpfel.)

Interviewerin: Was machst du, wenn deine Popularität weniger wird?

Funassyi: Die Popularität dauert nicht lange. Aber ich möchte gern Kindergärten oder Schulen besuchen, auch wenn ich nicht mehr populär sein werde. Ich möchte, dass die Leute sich freuen.

 

Was er spricht, bewegt mich. Warum er so sich verhält ist, weil er seine Heimat liebt und warum er es fortsetzt, ist, weil er möchte, dass die Leute sich freuen. Ich habe bisher gedacht wie komisch Funassyi sich verhält, aber er hat eigentlich einen sehr netten Charakter. Also mag ich jetzt Funassyi einigermaßen, aber nicht so sehr, dass ich die Funassyi-Sachen kaufe. Funassyi hat auch selbst gesagt, dass manche Leute ihn mögen, nachdem sie ihn erst gehasst haben. Japans Charaktergeschäft hat eben auch eine solch menschliche Seite und Geschichte. Ich warte auf die nächste Entwicklung des Maskottchens...

0 Kommentare