Shibamata

Besuch: 12/2013

Shibamata ist ein Shitamachi in Katsushika, Tokio, Japan. Ein Shitamachi ist eine traditionelle japanische Innenstadtnachbarschaft. Ein geschäftiges Viertel von Händlern mit einem starken Sinn für Gemeinschaft, engen Gassen und traditionellen Holzhäusern. Einer der besten Orte, um ein Gefühl dafür zu bekommen, was ein Shitamachi gewesen sein mag, ist die Nachbarschaft von Shibamata in Tokio. Okay, es ist ein wenig touristisch, aber freundliche Verkäufer, interessante alte Gebäude, traditionelle Speisen, und seltsame kleine Tempel machen es zu einem wunderbaren Ort, um einen Nachmittag zu verbringen.

Shibamata ist berühmt als die Heimat von Tora-san, des beliebten Protagonisten der Filmreihe Otoko wa Tsurai Yo ("Es ist schwer ein Mann zu sein"). Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die atmosphärische Einkaufsstraße Taishakuten Sando und die vielen Tempel, die Shichifukujin („Sieben Götter des Glücks“) gewidmet sind. Besonders der Taishakuten Tempel am Ende der Einkaufsstraße ist einen Besuch wert. Direkt vor der Station empfängt den Besucher eine Statue von Tora-san.

 

Nützliche Informationen

Wie komme ich dort hin?
V
on der Station Nippori mit der Keisei Linie bis zur Station Keisei Takasago und dann mit der Keisei Kanamachi Linie bis Shibamata. Die Fahrt dauert mindestens 19 Minuten, je nach Tageszeit.

Kosten: 250 Yen

 

Wieviel Zeit sollte ich einplanen?

Wer keinen Museumsbesuch einplant und sich auf die Taishakuten Sando und den Taishakuten Tempel beschränkt muß nicht mehr als 2 Stunden einplanen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0