Frühstück und die japanische Reissucht

Reichhaltiges, traditionelles japanisches Frühstück. "Oishii so."
Reichhaltiges, traditionelles japanisches Frühstück. "Oishii so."

Japaner konsumieren allmählich weniger Reis. Seit 2011 ist der Brotkonsum der Japaner sogar höher als ihr Reiskonsum. In Japan kann man jetzt gutes Baguette und auch deutsches Brot kaufen. Aber im normalen Supermarkt kann man normalerweise nur weiße, rechteckige Brote kaufen.

Heute ist es normal, dass man verschiedene Brote zum Frühstück in Japan isst. Brot, Butter, Marmelade und Salat. Das ist europäisiertes Frühstück in Japan. Daneben aber es gibt noch typisch japanisches Frühstück. Reis, Misosuppe, gekochter, in Salz eingelegter Fisch und Natto. Sehr viele Japaner essen ein solches Frühstück und man kann im Hotel das Frühstück auf jeden Fall genießen.

Ich selbst esse beide Stile. Reis zu 80%, Brot zu 20%. Wenn ich Reis esse, esse ich dazu Honig-Umeboshi (Das mag ich am liebsten), wenn ich wenig Zeit habe. Sonst esse ich gekochtes Gemüse und Fleisch im Sojasoße-Stil oder Essen mit chinesischem Geschmack.

Ich glaube Reis ist perfekt gesund für ein Hauptgericht. Reis beinhaltet kein zusätzliches Fett, denn das meiste Brot, das man in Japan einfach im Supermarkt kaufen kann, beinhaltet Margarine, im besten Fall Butter. Und Reis passt zu den meisten Gerichten! Als Japanerin denke ich so. Wenn Brot auf den Tisch kommt, werde ich nicht satt.

Als ich als Austauschstudentin in Deutschland war, obwohl ich nie dachte, dass ich so japanisiert bin, habe ich trotzdem ziemlich oft Reis gekocht. Welchen Reis? Ich habe immer Milchreis benutzt. Mit Wasser gekochten Milchreis. Er war beliebt unter uns Japanern, weil Milchreis unserem japanischen Reis sehr ähnlich im Geschmack und in der Textur ist. Gourmet-Japaner sagen, dass man verrückt sei, wenn man ihn auch nur im Ansatz für ähnlich hielte. Für mich war der Geschmack gar nicht schlecht... und Milchreis war so viel billiger und leichter zu bekommen.

Aber ich wusste gar nicht, dass ich reissüchtig bin, bis ich bei unserer Hochzeitsreise in Deutschland war. Uns wurde immer am Morgen nur Brot angeboten, selbst im Flugzeug. Allmählich hatte ich wirklich von Brot die Nase voll. Beim letzten Brot im Flugzeug zurück nach Japan, habe ich bemerkt, dass ich verrückt nach Reis bin. Ich habe nie bis zu diesem Moment gedacht, dass ich so japanisiert bin. Also glaube ich nicht, dass Japaner irgendwann keinen Reis mehr essen werden. Japanische Babies fangen beispielsweise an zuerst Reisbrei zu essen.

Den Reisbauern möchte ich sagen: "Seid beruhigt, ein Japaner kann nicht ohne Reis überleben."

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Frau C (Donnerstag, 24 April 2014 13:10)

    Lustig! Ich habe auch viel Milchreis gegessen als ich in Deutschland war.
    私もライスなしの人生は考えられないよー!やっぱ米だよねぇ。
    なおこさんのブログはトピックが毎回様々で、お題のチョイスがすごくいいですね!
    ''へぇ~、そうなんだぁ!!''と教えていただく事が多々ありで、
    いつも楽しく拝見させてもらっています。

  • #2

    naoko (Samstag, 26 April 2014 15:03)

    Frau C、ありがとうございます♪
    Frau C, Frau C, C・・・? どなたかなっと考えてわかりました。
    コメントいただけて喜んでいます!ありがとうございました。
    ですよね、やっぱ米ですよね!
    やっぱりミルクライス食べてましたか?( ^ ^ )//
    お題のチョイスがいいとそう言ってもらえてとてもうれしいです。
    今後もSebastianに教えてもらいつつがんばりまーす。
    またnaokoのページにも来てくださいね♪
    小田原にもぜひ遊びに来てください。

  • #3

    nutella365 (Sonntag, 27 April 2014 05:37)

    美味しそうなfrühstuckの写真!…僕も食べたかったよ!